„Apps“ als Medizinprodukt

„Apps“ als Medizinprodukt: Mobile Applikationen im Pharma- und Medizinumfeld

Bei der Veranstaltung am 27. November von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr in den Räumen der CenTrial GmbH (Paul-Ehrlich-Straße 5, Tübingen) wird das Rechtssystem rund um „Apps“ im Pharma- und Medizinumfeld vorgestellt. Vermeidbare Probleme für Hersteller, Vertreiber und Anwender von Apps werden aufgezeigt und Vorschläge für einen möglichst regelkonformen Umgang unterbreitet. Der Vortrag wird durch Beispiele veranschaulicht. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus der Medizintechnik, Biotechnologie und Diagnostik, an Anwender aus Klinik und Praxis, Ethik-Kommissionen und Behörden. Die zweistündige Veranstaltung dient als Auftakt , ein ganztägiger Workshop zu dem Thema ist für Februar 2015 geplant.

Durch das Programm führt Dr. Gerrit Hötzel. Er ist als Fachanwalt für IT-Recht und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei VOELKER & Partner mbB auf dem Gebiet der Programmierung tätig und hat zum Einsatz von Wahlgeräten bei Bundestagswahlen promoviert.

Die Kursgebühr beträgt 80 Euro (inkl. Kursordner, Imbiss und Getränke). Für Mitglieder des BioMedTech-Vereins und der Medical Valley Hechingen Akademie beträgt die ermäßigte Kursgebühr 25 Euro. Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer.