EY Medizintechnik-Report wurde in Hechingen vorgestellt

Der Förderverein lud am 14. Oktober 2013 gemeinsam mit der BioRegio STERN Management GmbH und der Medical Valley Hechingen Akademie zur Präsentation des Medizintechnik-Reports 2013 nach Hechingen ein. Heinrich Christen, EMEIA Medical Devices Leader und EY Partner aus Zürich, stellte die aktuellen Entwicklungen in der Medizintechnik-Branche rund 60 Teilnehmern in der Villa Eugenia vor. Der Report führte den Branchen-Vertretern einen bevorstehenden Veränderungsprozess im Gesundheitsmarkt vor Augen, was auch beim anschließenden Get Together noch für ausreichend Gesprächsstoff sorgte.

Heinrich Christen fand klare Worte: Das verhaltene Umsatzwachstum, der anhaltende Finanzierungsengpass und immer strengere Regularien im Gesundheitsmarkt zwingen laut EY große wie kleine Medizintechnik-Unternehmen zu einer Neuausrichtung, bei der die Entwicklung zusätzlicher Dienstleistungen und Mehrwertangebote für Patienten und Ärzte im Vordergrund stehe. Die rein technische Verbesserung der Produkte reiche nicht mehr aus, um sich langfristig in einem Gesundheitsmarkt zu etablieren, der von Privatisierung und Globalisierung geprägt sei. Medizintechnik-Unternehmen stünden daher mehr denn je vor der Herausforderung, ihr Angebot auf Dienstleistungen rund um die Anwendung ihres Produkts auszuweiten und sich mit einem klaren Profil im Markt aufzustellen.

 

Die ausführliche Pressemitteilung von EY zum diesjährigen Medizintechnik-Report und finden Sie hier. Auf derselben Seite steht der komplette Report auch zum Download bereit.