EY-Report: Inmitten von Branchen-Leuchttürmen

„Im Schatten von Leuchttürmen – Potenziale besser ausschöpfen“ lautet der Titel des diesjährigen Berichtes – und er liefert nicht nur neueste Zahlen und Fakten, sondern auch Analysen zu Status und Potenzial der deutschen Biotechnologie im weltweiten Wettbewerb.

Zahlreiche Unternehmer und Investoren aus der Region nutzten die Gelegenheit, um sich in Tübingen aus erster Hand über Hintergründe und Details informieren zu lassen. Denn Dr. Siegfried Bialojan, Executive Director Life Science Center Mannheim bei EY, stellte den Report persönlich vor und stand für Fragen zur Verfügung. Die Teilnehmer diskutierten dann auch im Anschluss angeregt über die Branchenentwicklung. So stellten sie fest, dass 17.900 Mitarbeiter in deutschen Biotech-Unternehmen (Biotechnologie-Report 2016) – im Vergleich etwa mit der Automobilindustrie – wenig scheinen, dass es sich aber tatsächlich um 17.900 Hightech-Arbeitsplätze handelt.

Darüber hinaus präsentierten Dr. Dirk Biskup, Geschäftsführer der Cenata GmbH, sowie Dr. Rainer Lichtenberger, Geschäftsführer der Atriva Therapeutics GmbH, ihre Erfolgsgeschichten. Beide Biotech-Unternehmer kommen aus Tübingen und fühlen sich hier sehr wohl. Kein Wunder, gilt doch die BioRegion STERN längst als Vorzeige-Region und die hier ansässigen Unternehmen wie Curetis oder CureVac gehören laut EY zu den Leuchttürmen der Branche, die über die Region und sogar über Deutschland hinaus strahlen.

Download Report