Präsentation des EY Medizintechnik-Reports 2014 in Hechingen

Am 22.Oktober 2014 präsentierte EY auf Einladung der BioRegio STERN Management GmbH und der Medical Valley Hechingen Akademie den Medizintechnik-Report 2014. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem BioMedTech-Verein und der IHK Reutlingen in der Villa Eugenia in Hechingen statt.

Dr. Siegfried Bialojan, Executive Director und Head Ernst & Young Life Sciences Center Mannheim, stellte die aktuellen Entwicklungen der Medizintechnik-Branche in Europa und den USA über 70 Teilnehmern in der Villa Eugenia in Hechingen vor. Der Report führte den Branchen-Vertretern aktuelle Trends sowie bevorstehende Veränderungen im Gesundheitsmarkt vor Augen und gab konkrete Handlungsempfehlungen. Dr. Siegfried Bialojan machte deutlich, dass trotz einem aktuellen Umsatzwachstum und erhöhtem Engagement im F&E-Bereich, ein Umdenken notwendig sei: laut einer EY-Umfrage im Kliniksektor, würde sich die Entscheidungsgewalt bezüglich der Anschaffung von Medizintechnikprodukten in Deutschland innerhalb kürzester Zeit radikal verlagern. Hatten bisher Ärzte das Sagen über Produktanschaffungen im Klinikbereich, würden Kaufentscheidungen nun an die Einkaufsabteilungen übertragen werden. Eine rein technische Verbesserung der Produkte reiche daher nicht mehr aus, um sich langfristig in einem Gesundheitsmarkt zu etablieren, der von einem steigenden Preisdruck geprägt sei. Große wie kleine Medizintechnik-Unternehmen stünden nun vor der Aufgabe, einerseits Kosten zu senken und andererseits zusätzliche Dienstleistungen und Mehrwertangebote im Hinblick auf die Gesamtpflegekosten zu entwickeln. Die Kooperation mit entsprechenden Dienstleistern oder anderen Medizintechnikentwicklern werde hierbei immer wichtiger.

Die jährliche Veranstaltung in der Hechinger Villa Eugenia bot den über 70 Teilnehmern neben dem Einblick in die wirtschaftliche Entwicklung der Medizintechnik-Branche somit eine konkrete Anregung zur Ausweitung des eigenen Produkt- und Dienstleistungsportfolios sowie die Möglichkeit, beim anschließenden Imbiss Kontakte in der regionalen Medizintechnik-Branche zu pflegen.

Weitere Infos finden Sie in dieser Pressemitteilung. Den Medizintechnik-Report finden Sie hier.

Quelle: BioRegio STERN