REGiNA präsentiert Ergebnisse

 

Am Freitag, dem 4. Juli 2014, präsentierten die Beteiligten der Gesundheitsregion REGiNA im Stuttgarter Haus der Wirtschaft die Ergebnisse von fünf Jahren wissenschaftlicher und praktischer Arbeit.

Insgesamt wurden in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt mit knapp 30 Projektpartnern in 18 Teilprojekten bisher rund zwölf Millionen Euro ausgegeben, davon rund 6,4 Millionen als Eigenanteil der Projektpartner. Den Erfolg belegen Marktzulassungen für mehrere Medizinprodukte; bis die Regenerative Medizin in der Gesundheitsversorgung jedoch etabliert ist, bleibt noch einiges zu tun. „REGiNA ist noch nicht abgeschlossen“, erklärte denn auch Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, bestimmt. „REGiNA hat die Regenerative Medizin zwar entscheidend vorangebracht, aber das ist nur der Anfang, dieser Weg wird in der Region weitergeführt. Aus dem Projekt haben sich zahlreiche neue Projekte entwickelt, und es wird spannend sein zu sehen, wo wir in weiteren fünf Jahren stehen.“

Die vollständige Meldung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Prof. Dr. Hans-Oliver Rennekampff, Barbara Behle, Dr. Viola Bronsema und Prof. Dr. Matthias Steinwachs. Foto: BioRegio STERN