Sommerfest 2008

Mehr als 250 Menschen – so viele wie nie zuvor – trafen sich am 10. Juli 2008 bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Gelände des Technologieparks am Standort Reutlingen, um die neuesten Erfolge der BioRegion STERN zu feiern.

Nicht nur die Sonne lachte traditionsgemäß über dem gemeinsamen Sommerfest des Vereins zur Förderung der Biotechnologie Stuttgart/Tübingen/Neckar-Alb e.V. ,der BioRegio STERN Management GmbH und der Technologieparks Tübingen-Reutlingen GmbH (TTR) - auch die Veranstalter und Besucher hatten wieder einmal allen Grund zum Strahlen.

Besonders erfreut zeigte sich Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, in seiner Eröffnungsrede dabei über die Summe der bisher eingeworbenen Fördergelder. Mehr als 40 Millionen Euro flossen in den vergangenen Jahren aus Bundes- und Landesmitteln in die regionalen Biotech-Unternehmen. Für die Verantwortlichen ist das aber kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. „Wir wollen diese Zahl natürlich weiter ausbauen und werden dazu in den kommenden Jahren die regionale Gründerszene im Life-Science-Sektor noch einmal richtig ankurbeln“, so Dr. Eichenberg.

Die Gastgeber des Sommerfestes Dr. Klaus Eichenberg, Prof. Dr. Claus Claussen und Thomas Dephoff im Gespräch mit OB Barbara Bosch 

Prof. Dr. Claus Claussen, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Biotechnologie, betonte zudem die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Partner: „Wir sind in den vergangenen Monaten sehr aktiv gewesen, um die Region im Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in den Bereichen Biotechnologie und Medizintechnik voranzubringen."

Darüber hinaus hat die Bioregion STERN erst kürzlich mit einem Projekt für ein Anwenderzentrum Regenerative Medizin der Region Neckar-Alb (REGiNA) einen wichtigen Förderwettbewerb gewinnen können. „Wir sind guter Hoffnung, dass wir schon bald weitere Fördergelder in beträchtlicher Höhe in der Region verzeichnen dürfen“, so Professor Claussen, der sich freute, dass auch viele Vertreter aus der Regionalpolitik das Sommerfest zu Gesprächen mit den Wissenschaftlern und den Industrieunternehmen nutzten.

Die Erfolgsgeschichte der BioRegion STERN lässt sich auch an der jüngsten Entwicklung des TTR ablesen. Geschäftsführer. Thomas Dephoff verwies in seiner Ansprache darauf, dass das TTR bereits vor vier Jahren als Ausrichter des Sommerfestes fungierte: „Damals waren in unserem Gebäude noch nicht alle Räumlichkeiten besetzt - inzwischen mussten wir sogar ein zweites Gebäude bauen, das auch schon wieder zu 50 Prozent ausgelastet ist.“ Dephoff betonte, dass alle drei Partner des Festes eine erfolgreiche Zeit hinter sich haben, „und wir gehen fest davon aus, dass das so weitergehen wird.“ In vier Jahren, wenn das Sommerfest wieder auf dem Gelände des TTR in Reutlingen stattfinden wird, dürften sich alle Anwesenden davon gerne persönlich überzeugen.

Quelle: BioRegio STERN Management GmbH